Skip to Content

Neue Atomkraftwerke in der Schweiz - Fehlinvestition oder Goldesel?

Atomkraftwerke sind gefährlich und teuer. Die Entsorgung der atomaren Abfälle ist zudem nach wie vor ungelöst.

Trotzdem fordern die drei grossen Energiekonzerne in der Schweiz den Bau von drei neuen Atomkraftwerken in den nächsten 20 - 30 Jahren. Neue Atomkraftwerke würden den Umstieg auf zukunftsfähige erneuerbare Energien und einen effizienten Stromeinsatz verhindern. Dadurch würde die Schweiz gegenüber dem Ausland ins Hintertreffen geraten.

Die Schweiz muss sich in den nächsten Jahren auf jeden Fall entscheiden, mit welchen Technologien in Zukunft die Elektrizität erzeugt werden soll. Deshalb organisiert die Schweizerische Energie-Stiftung SES am Freitag den 12. September 2008 in Zürich eine Fachtagung zum Thema „Neue Atomkraftwerke in der Schweiz - Fehlinvestition oder Goldesel?"

Details siehe Flyer im Anhang


Info und Anmeldung bei der Schweizerischen Energiestiftung (SES).

AnhangGröße
tagung-atomenergie-atomstrom.pdf704.29 KB