Skip to Content

Klimawandel

Ursachen, Folgen und Gegenmassnahmen zur globalen Erwärmung

Energieverbrauch als Schlüssel zur Lösung der Klimaerwärmung

Bis heute wurde jede Nachfrage nach Energie automatisch befriedigt. Wer bereit war, entsprechend zu bezahlen, bekam jede beliebige Menge Energie geliefert. Diese Politik führte zu einem ständig steigenden Energiekonsum und zu den Werten wie in Tabelle 1 dargestellt. Niemand hat in diesem System ein Interesse an einem gemässigten Energiekonsum. Im Gegenteil: Alle kommerziellen Interessen sprechen klar für eine Zunahme des Energieverbrauchs. Dies führte denn auch dazu, dass das seit mehr als 20 Jahren bekannte Problem des Klimawandels bis vor kurzem ignoriert oder geleugnet wurde.

Nun ist eine Umkehr in der Energiepolitik notwendig: Wir müssen die natürlichen Ressourcen auf der Erde nach den Kriterien der Nachhaltigkeit bewirtschaften. Die Nachfrage an Energie muss sich nach dem Angebot an erneuerbarer Energie richten. Nur auf diese Art und Weise ist ein nachhaltiger Lebensstil - und damit ein langfristiges Überleben der Menschheit - überhaupt möglich.

Sonnenaktivität ist nicht für die Klimaerwärmung verantwortlich

Nun hat eine weitere Studie bestätigt, dass die Sonneneinstrahlung unmöglich die Ursache für die Klimaerwärmung sein kann. Publiziert wurde die Studie in den renommierten «Proceedings of the Royal Society». Die Aussagen sind eindeutig: Der deutliche Anstieg der Erderwärmung «kann nicht mit den Schwankungen der Sonnenaktivität erklärt werden». Der Brite Mike Lockwood vom Rutherford Appleton Laboratory in Oxfordshire und der Schweizer Claus Fröhlich vom Weltstrahlungszentrum in Davos haben Satellitendaten der Sonnenstrahlung und die kosmische Strahlung an der Erdoberfläche der letzten dreissig Jahre ausgewertet. Das Resultat: Die Sonnenaktivität hat seit 1985 nicht zugenommen.

Neues zum Klimawandel (Klimaerwärmung)

Neuigkeiten von anderen Websites zum Thema Klimawandel. Diese Informationen werden automatisch zusammengestellt.

Kanada versucht Kohleausstieg

Kanadas neue liberale Regierung ist vor gut einem halben Jahr angetreten, das Land zum Klimaschutz-Vorreiter zu machen. Inzwischen zeichnet sich ab, dass die hochfliegenden Pläne alles andere als ein Spaziergang werden. Premierminister Trudeau hat einen großen Teil der Verantwortung auf die Provinzregierungen abgewälzt.Aus Berlin Verena Kern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Verlogene Ökodebatten, Trumps Geschwafel und die Unlust auf Fernreisen

Kalenderwoche 29: Beim Klimaschutz fahren alle nur auf Sicht, kritisiert Michael Müller, SPD-​Vordenker und Mitherausgeber von klimaretter.info. Solange der gesellschafts- und wirtschaftspolitische Zusammenhang bei der Erderwärmung nicht gesehen wird, stehen die Klimaziele auf wackligen Beinen.
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Neuer EU-Klimafahrplan: Alle sollen sparen

Erstmals müssen alle Mitgliedsländer der EU kräftig CO2 einsparen. Ab 2021 gilt der neue Klimaschutz-Fahrplan, den die EU-Kommission heute in Brüssel vorgestellt hat. Jedes der 28 Länder bekam heute ein Einsparziel für Verkehr, Landwirtschaft und Gebäude. Deutschland liegt mit 38 Prozent bis 2030 unter den Zielen der Bundesregierung. Aus Berlin Susanne Götze
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Mehr Hitze in Österreich

Mit Emissionsminderungen und Klimaschutz erwärmt sich die Alpenrepublik deutlich weniger stark, ergibt eine Studie
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Kunst: Den Klimawandel übersetzen

Über die mögliche Rolle von Kunst für die Transformation zu einer klimafreundlichen Gesellschaft wurde in der Berliner Akademie der Künste diskutiert. Die Kunst blieb dabei zwar im Hintergrund, sie soll aber die Nachhaltigkeit in die Gesellschaft tragen.Aus Berlin Daniela Schmidtke
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

NAMA-Projekte werden kaum umgesetzt

Ein Bericht zu den Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungsländern zeigt große Finanzierungsprobleme
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

May: Wirtschaft statt Klimawandel

Großbritanniens neue Premierministerin Theresa May stellt die Weichen neu. Sie baut das Kabinett komplett um, macht den Brexit-Apologeten Boris Johnson zum Außenminister – und schafft das Klimaministerium ab. Manch einer kann dem "Einbau" der Klimapolitik in ein "Super"-Wirtschaftsministerium aber sogar Positives abgewinnen.Von Verena Kern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Wetterphänomen: Klimawandel zaubert Leuchtwolken an den Nachthimmel

Nach Sonnenuntergang leuchten silberne Wolken am Himmel. Messungen zeigen: Die geheimnisvollen Schleier werden häufiger. Was geht vor am Himmel?
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Wetterphänomen: Klimawandel zaubert Leuchtwolken an den Nachthimmel

Nach Sonnenuntergang leuchten silberne Wolken am Himmel. Messungen zeigen: Die geheimnisvollen Schleier werden häufiger. Was geht vor am Himmel?
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Folge des Klimawandels?: Massives Mangrovensterben in Australien

Im Norden Australiens sind offenbar innert weniger Wochen Tausende Hektare Mangrovenwälder abgestorben.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Folge des Klimawandels?: Massives Mangrovensterben in Australien


Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Folge des Klimawandels?: Massives Mangrovensterben in Australien

Im Norden Australiens sind offenbar innert weniger Wochen Tausende Hektare Mangrovenwälder abgestorben.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Fuchs springt gegen Klimaschutzplan

Nach dem EEG nehmen sich einflussreiche Unionsabgeordnete den "Klimaschutzplan 2050" vor: Er gefährde Wirtschaft und Wohlstand
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimakanzlerin ohne Klimaplan

Die Woche stand im Zeichen des Klimaschutzes und der Energiepolitik. Doch Angela Merkel bekommt beides nicht mehr zusammen. Beim "Petersberger Dialog" glänzte die Kanzlerin mit der Ratifizierung des Paris-Abkommens, aber den Klimaschutzplan ihrer Umweltministerin lässt sie zerflededern und mit der EEG-Reform gefährdet ihre Regierung das eigene Klimaziel.Ein Kommentar von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

EEG-Flickschusterei, krank machende Kohle und eine gespaltene Kanzlerin

Kalenderwoche 22: Angesichts der vielen guten Argumente für die Energiewende bleibt es ein Rätsel, warum unsere Abgeordneten am Freitag die Ausbaubremse für die Erneuerbaren abgesegnet haben, sagt Jens Mühlhaus, Vorstand der Green City Energy AG und Mitherausgeber von klimaretter.info. Wenn gleichzeitig Angela Merkel von der Welt mehr Klimaschutz fordert, ist das verantwortungslos.
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Lufthansa: Die Balance suchen

Sehr löblich, was uns die Lufthansa da verspricht! Nur leider ist die Anzeige 20 Jahre alt und die Lufthansa macht heute "Geschäft um des Geschäfts willen". Man kann jetzt beispielsweise für 99 Euro von Frankfurt nach Stuttgart fliegen. Pfeif doch auf den Klimaschutz. Neues vom Klima-Lügendetektor
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Landwirtschaft im Klimawandel: Weinbauern mit Wüstentechnik

Unterfranken ist die trockenste Region Bayerns. Wer hier Wein anbauen will, braucht deshalb gute Ideen - zum Beispiel aus der Wüste Israels.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Landwirtschaft im Klimawandel: Weinbauern mit Wüstentechnik

Unterfranken ist die trockenste Region Bayerns. Wer hier Wein anbauen will, braucht deshalb gute Ideen - zum Beispiel aus der Wüste Israels.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Merkels Klimatreffen in Berlin: "Alle Staaten sollten auf null CO2-Emissionen kommen"

Der Petersberger Klimadialog verschweigt gravierende Probleme: Der Brexit erschüttert den Weltklimavertrag, es drohen globale Verteilungskämpfe, Windräder und Solaranlagen könnten für den Klimaschutz uninteressant werden.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Agrarminister attackiert Klimaschutzplan

In ihrem Entwurf zum Klimaschutzplan 2050 fordert die Umweltministerin die langfristige Halbierung des Fleischkonsums. Jetzt hagelt es Kritik
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Verschwindende Verbrennungsmotoren, entschlossene Umweltministerinnen und RWE auf Talfahrt

Kalenderwoche 26: Die Zukunft wird elektrisch sein. Der Klimaschutzplan der Bundesregierung läutet das Ende der Verbrennungsmotoren ab 2030 ein, sagt Gero Lücking, Vorstand für Energiewirtschaft beim Ökostrom-Anbieter Lichtblick und Mitherausgeber von klimaretter.info. Allerdings tun sich viele Sektoren schwer mit dem Wandel – der Energiekonzern RWE etwa glaubt selbst nicht mehr daran, dass das Unternehmen vorangeht.
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel verstärkt Küstenstürme

Meeresströmungen werden durch den Klimawandel verändert, die Folge sind mehr Stürme, zeigt eine Studie des Alfred-Wegener-Instituts
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaplan 2050: Kohleausstieg vergessen

Seit Wochen wird um den Klimaschutzplan 2050 gerungen. Nach der Abstimmung mit dem Wirtschaftsministerium ist vom ersten Entwurf aus dem Umweltressort nicht mehr viel übrig. Der Kohleausstieg ist verschwunden, auch konkrete Vorhaben für CO2-armen Verkehr, klimaneutrales Wohnen oder eine ökologische Steuerpolitik fehlen. Die exklusive klimaretter.info-Analyse prüft den Plan auf seine Stärken und Schwächen.Von der klimaretter.info-Redaktion
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Aktionsplan Klima: Der Klimawandel fordert die Kantone

Der Kanton Waadt bereitet sich auf neue Hitzesommer, Hochwasser und invasive Pflanzen vor. Er ist mit seinen Bemühungen nicht allein. Den Kantonen kommt eine Schlüsselrolle zu.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Aktionsplan Klima: Der Klimawandel fordert die Kantone

Der Kanton Waadt bereitet sich auf neue Hitzesommer, Hochwasser und invasive Pflanzen vor. Er ist mit seinen Bemühungen nicht allein. Den Kantonen kommt eine Schlüsselrolle zu.
Weiterlesen [NZZ Schweiz]

Bundestag mag beim Klima keine Gesetze

Einen Tag vor der ersten Lesung der umstrittenen EEG-Novelle debattierte der Bundestag heute grundsätzlich über den Klimaschutz. Die Bündnisgrünen hatten – schon zum dritten Mal – dafür ein nationales Gesetz gefordert. Ihr Antrag wurde erwartungsgemäß abgelehnt, allerdings mit überraschenden Begründungen.Aus Berlin Verena Kern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Figueres und Bloomberg warnen vor Brexit

Der Ausstieg Großbritanniens aus der EU könnte den weltweiten Klimaschutz zurückwerfen, sagen Politiker, Wissenschaftler und Unternehmer
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel in den USA: Die letzten Indianer der Isle de Jean Charles

Erosion, Bodensenkung und der steigende Wasserspiegel im Golf von Mexiko bedrohen die Heimat eines kleinen Indianerstamms im Mississippidelta. Doch weggehen ist nicht einfach.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimawandel in den USA: Die letzten Indianer der Isle de Jean Charles

Erosion, Bodensenkung und der steigende Wasserspiegel im Golf von Mexiko bedrohen die Heimat eines kleinen Indianerstamms im Mississippidelta. Doch weggehen ist nicht einfach.
Weiterlesen [NZZ International]

Der Versuch der alten Damen

Frauen im AHV-Alter wollen den Bund einklagen, weil dieser zu wenig für den Klimaschutz mache und sie übermässig davon betroffen seien. In Holland hat ein Gericht eine ähnliche Beschwerde gutgeheissen.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Klimawandel bringt Alpenwälder in Gefahr

Die Klimaerwärmung vermindert den Humusgehalt in den Waldböden der Alpen. Das erschwert die CO2-Speicherung
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Stippvisite Kerrys in Grönland: Amerikas Auge auf dem arktischen Klimawandel

Aussenminister Kerry hat den hohen Norden besucht, um Einblick in das Problem der globalen Erwärmung zu erhalten. Er war darauf bedacht, Russland dabei nicht zu brüskieren.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Stippvisite Kerrys in Grönland: Amerikas Auge auf dem arktischen Klimawandel

Aussenminister Kerry hat den hohen Norden besucht, um Einblick in das Problem der globalen Erwärmung zu erhalten. Er war darauf bedacht, Russland dabei nicht zu brüskieren.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Stippvisite Kerrys in Grönland: Amerikas Auge auf dem arktischen Klimawandel

Aussenminister Kerry hat den hohen Norden besucht, um Einblick in das Problem der globalen Erwärmung zu erhalten. Er war darauf bedacht, Russland dabei nicht zu brüskieren.
Weiterlesen [NZZ International]

Stippvisite Kerrys in Grönland: Amerikas Auge auf dem arktischen Klimawandel

Aussenminister Kerry hat den hohen Norden besucht, um Einblick in das Problem der globalen Erwärmung zu erhalten. Er war darauf bedacht, Russland dabei nicht zu brüskieren.
Weiterlesen [NZZ International]

Klimaschutz: Umweltbundesamt fordert Abschaffung von Benzin und Diesel

Alternative Antriebe werden im Verkehrssektor nur sporadisch eingesetzt. Das muss sich laut einer neuen Studie des Umweltbundesamts ändern: Nur mit einer Abkehr von Benzin und Diesel lassen sich demnach die Klimaschutzziele erreichen.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Biodiversität: Erste Säugetierart wegen Klimawandel ausgestorben

Selbst eine gründliche Suche förderte keine Spur von ihr zutage: Die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte könnte die erste Säugerart sein, die dem Klimawandel zum Opfer gefallen ist.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Biodiversität: Erste Säugetierart wegen Klimawandel ausgestorben

Selbst eine gründliche Suche förderte keine Spur von ihr zutage: Die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte könnte die erste Säugerart sein, die dem Klimawandel zum Opfer gefallen ist.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Klimawandel: Erstes Tier ausgestorben

Forscher vermuten, dass die Bramble-Cay-​Mosaikschwanzratte am steigenden Meeresspiegel zugrunde gegangen ist
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

"Weckruf" gegen Hendricks

Den "Klimaschutzplan 2050" will die Große Koalition noch vor der Sommerpause vorstellen. Doch nun machen Industrie- und Wirtschaftslobbyisten gegen den Plan mobil. Auch die Wirtschaftsminister der Länder warnen vor Risiken für Wachstum und Wohlstand. Wie stark der Entwurf noch verwässert wird, hängt auch vom Kampfesgeist der Bundesumweltministerin ab. Von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Newsfeed
Inhalt abgleichen