Skip to Content

Klimawandel

Ursachen, Folgen und Gegenmassnahmen zur globalen Erwärmung

Energieverbrauch als Schlüssel zur Lösung der Klimaerwärmung

Bis heute wurde jede Nachfrage nach Energie automatisch befriedigt. Wer bereit war, entsprechend zu bezahlen, bekam jede beliebige Menge Energie geliefert. Diese Politik führte zu einem ständig steigenden Energiekonsum und zu den Werten wie in Tabelle 1 dargestellt. Niemand hat in diesem System ein Interesse an einem gemässigten Energiekonsum. Im Gegenteil: Alle kommerziellen Interessen sprechen klar für eine Zunahme des Energieverbrauchs. Dies führte denn auch dazu, dass das seit mehr als 20 Jahren bekannte Problem des Klimawandels bis vor kurzem ignoriert oder geleugnet wurde.

Nun ist eine Umkehr in der Energiepolitik notwendig: Wir müssen die natürlichen Ressourcen auf der Erde nach den Kriterien der Nachhaltigkeit bewirtschaften. Die Nachfrage an Energie muss sich nach dem Angebot an erneuerbarer Energie richten. Nur auf diese Art und Weise ist ein nachhaltiger Lebensstil - und damit ein langfristiges Überleben der Menschheit - überhaupt möglich.

Sonnenaktivität ist nicht für die Klimaerwärmung verantwortlich

Nun hat eine weitere Studie bestätigt, dass die Sonneneinstrahlung unmöglich die Ursache für die Klimaerwärmung sein kann. Publiziert wurde die Studie in den renommierten «Proceedings of the Royal Society». Die Aussagen sind eindeutig: Der deutliche Anstieg der Erderwärmung «kann nicht mit den Schwankungen der Sonnenaktivität erklärt werden». Der Brite Mike Lockwood vom Rutherford Appleton Laboratory in Oxfordshire und der Schweizer Claus Fröhlich vom Weltstrahlungszentrum in Davos haben Satellitendaten der Sonnenstrahlung und die kosmische Strahlung an der Erdoberfläche der letzten dreissig Jahre ausgewertet. Das Resultat: Die Sonnenaktivität hat seit 1985 nicht zugenommen.

Neues zum Klimawandel (Klimaerwärmung)

Neuigkeiten von anderen Websites zum Thema Klimawandel. Diese Informationen werden automatisch zusammengestellt.

Sanfte Warnung an Ost-Braunkohle

Noch lassen sich Klimaschutz-Ziele und Kohleausstieg auch im strukturschwachen Osten miteinander vereinbaren. Viel Zeit bleibt der Politik aber nicht mehr, warnt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Von Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel und Ernährung: Wie der Klimawandel ein lebenswichtiges Spurenelement verknappt

Der Klimawandel könnte in einigen Regionen der Erde dazu führen, dass das Spurenelement Selen im Boden rar wird. Das dürfte sich auch auf die Gesundheit der Bevölkerung auswirken.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimawandel und Ernährung: Wie der Klimawandel ein lebenswichtiges Spurenelement verknappt

Der Klimawandel könnte in einigen Regionen der Erde dazu führen, dass das Spurenelement Selen im Boden rar wird. Das dürfte sich auch auf die Gesundheit der Bevölkerung auswirken.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

USA: Klimawandel verschwindet

Auf den Webseiten des Weißen Hauses ist von Klimawandel keine Rede mehr. Das US-​Verkehrs­ministerium spricht stattdessen von "Resilienz"
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Toter Emissionshandel, erfolgreiche Genossenschaften und erstaunliche Zukunftsperspektiven

Kalenderwoche 7: Der Emissionshandel fällt als Instrument des Klimaschutz erst einmal aus, sagt Claudia Kemfert, Professorin für Energiewirtschaft, Chefin des Energie- und Umweltbereichs am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung DIW und Mit-Herausgeberin von klimaretter.info. Jetzt müssen stattdessen erneuerbare Wärme, öffentlicher Verkehr und Verkehrsvermeidung gefördert werden.
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Immer kürzere Wintersportsaison

Was gefühlt schon länger im Gange ist, wird nun durch eine neue Studie bestätigt. Der Schnee in den Alpen dürfte durch den Klimawandel zurückgehen und die Skisaison entsprechend kürzer werden.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimawandel: Immer kürzere Wintersportsaison

Was gefühlt schon länger im Gange ist, wird nun durch eine neue Studie bestätigt. Der Schnee in den Alpen dürfte durch den Klimawandel zurückgehen und die Skisaison entsprechend kürzer werden.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Rating-Agenturen nehmen Umweltrisiken ins Visier: Klimawandel erhöht Kreditkosten

Die Begrenzung des Klimawandels stellt etliche Branchen vor grosse Herausforderungen. In einigen Sektoren hat dies bereits zu Rating-Abstufungen geführt. Dieser Trend dürfte sich noch beschleunigen.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Der Zitter-Gipfel

Das G20-Treffen im Juni wird heute in Bonn von den Außenministern vorbereitet. Dieser Tage entscheidet sich, ob Klimaschutz und Energiewende in Hamburg eine Schlüsselrolle spielen. Selbst wenn die 20 wichtigsten CO2-Emittenten übers Klima reden, ist fraglich, ob es Hebel wie ein CO2-Preis in die Abschlusserklärung schaffen. Eine Analyse von Susanne Götze
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Tiere leiden schon jetzt unter Klimawandel

Die Hälfte aller bedrohten Säugetier-Arten ist laut einer Studie schon vom Klimawandel betroffen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaschutz: Europaparlament will nur abgeschwächte Reform des EU-Emissionshandels

Für einen besseren Klimaschutz muss der Ausstoss von schädlichen Treibhausgasen teurer werden. Da sind sich die EU-Institutionen einig. Doch wie viel soll es die Industrie wirklich kosten?
Weiterlesen [NZZ Wirtschaft]

Europas Klima-Flaggschiff leckt

Das Europaparlament will am Mittwoch den Emissionshandel wieder flottmachen. Trotz einiger sinnfälliger Reparaturen wird das Flaggschiff des europäischen Klimaschutzes aber weiter angeschlagen bleiben. Nach wie vor stehen Milliarden überflüssiger Zertifikate in den Büchern und halten den CO2-Preis im Keller. Von Verena Kern und Sandra Kirchner
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Bedrohtes Paradies

In Costa Rica gibt es so viele Tier- und Pflanzenarten wie sonst kaum irgendwo. Ein Drittel des Landes ist Naturschutzgebiet. Aus den reichen Ländern kommen Ökotouristen, Costa Rica liefert billig Ananas und Bananen. Klimaschutz ist das aber noch nicht.Von Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Alte Wälder trotzen dem Klimawandel

Je älter ein Wald ist und je artenreicher, desto widerstandsfähiger ist er gegenüber Klimaschwankungen, zeigt eine neue Studie. Das könnte eine Debatte entfachen, ob wir uns stärker auf den Schutz der noch stehenden Wälder konzentrieren sollten, statt auf Aufforstung zu setzen.Von Benjamin von Brackel
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Einen Vers drauf machen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat mit ihren "Bauernregeln" viel Kritik einstecken müssen. Warum eigentlich? In den meisten Punkten hat sie ja durchaus recht. Nur: Ein paar Verse zum Klimaschutz wären auch nicht schlecht gewesen.Eine Kolumne von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Frackingverbot: Hoffen auf Bundesländer

Das umstrittene "unkonventionelle" Fracking ist ab heute verboten – außer für die Forschung. Für den Klimaschutz nützt das nichts, kritisieren Umweltschützer. Von Friederike Meier
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Pistenverbot am Flughafen Wien: Richter sollten nicht Klimaschützer spielen

Aus Gründen des Klimaschutzes darf am Flughafen Wien keine dritte Piste gebaut werden, wie das österreichische Bundesverwaltungsgericht geurteilt hat. Über die Argumentation kann man sich nur wundern.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Pistenverbot am Flughafen Wien: Richter sollten nicht Klimaschützer spielen

Aus Gründen des Klimaschutzes darf am Flughafen Wien keine dritte Piste gebaut werden, wie das österreichische Bundesverwaltungsgericht geurteilt hat. Über die Argumentation kann man sich nur wundern.
Weiterlesen [NZZ Wirtschaft]

Trumps neues Klimagewissen

Sie wollen zeigen, wie Klimaschutz auf Republikanisch geht: Hochrangige Konservative haben eine Klima-Denkfabrik gegründet. Sie fordern eine CO2-Steuer – aber auch, dass Obamas Klimaregeln abgeschafft werden.Von Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Globale Erwärmung: Wie Trump den Klimaschutz lahmlegen will

Treten die USA aus dem Pariser Klimaabkommen aus? Präsident Trump hätte für einen schnellen Rückzug nur eine Möglichkeit - doch sie wäre dramatisch. Das Ende seiner Klimaschutz-Zahlungen an die Uno hat Washington bereits eingeleitet.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Globale Erwärmung: Wie die USA den Klimaschutz lahmlegen wollen

Treten die USA aus dem Pariser Klimaabkommen aus? Präsident Trump hätte für einen schnellen Rückzug nur eine Möglichkeit - doch sie wäre dramatisch. Das Ende seiner Klimaschutzzahlungen an die Uno hat Washington bereits eingeleitet.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Weltklima: China soll die internationale Klimapolitik retten, setzt aber weiterhin auf Kohle

Der Erfolg der weltweiten Bemühungen zum Klimaschutz hängt stark von China ab, dem wichtigsten Verursacher von Treibhausgasemissionen. Doch Peking sendet widersprüchliche politische Signale aus.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Weltklima: China soll die internationale Klimapolitik retten, setzt aber weiterhin auf Kohle

Der Erfolg der weltweiten Bemühungen zum Klimaschutz hängt stark von China ab, dem wichtigsten Verursacher von Treibhausgasemissionen. Doch Peking sendet widersprüchliche politische Signale aus.
Weiterlesen [NZZ International]

Weltklima: China soll die internationale Klimapolitik retten, setzt aber weiterhin auf Kohle

Der Erfolg der weltweiten Bemühungen zum Klimaschutz hängt stark von China ab, dem wichtigsten Verursacher von Treibhausgasemissionen. Doch Peking sendet widersprüchliche politische Signale aus.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Bei Sonne und Wind droht Abschalten

2050 soll die Bundesrepublik weitgehend klimaneutral sein – bis dahin reicht auch der "Energy Brainreport 2017", in dem das Beratungsunternehmen Energy Brainpool die Zukunft des Strompreises vorhersagt. Geschäftsführer Tobias Kurth stellt die Studie heute auf der Messe E-World in Essen vor. Die Strommarkt-Experten errechneten auch, dass eine Umstellung der privaten Autoflotte auf E-Mobilität positiv auf Strompreis und Klimaschutz wirkt, wie Kurth betont.Interview: Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaerwärmung: Der Permafrost in den Schweizer Alpen wird immer wärmer

Der alpine Permafrost erwärmt sich anhaltend weiter. Das zeigen die neuesten Daten des Schweizer Permafrostmessnetzes Permos. Die Bedingungen 2016 haben den langjährigen Erwärmungstrend bei den Bodentemperaturen nur wenig abgeschwächt.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimaerwärmung: Der Permafrost in den Schweizer Alpen wird immer wärmer

Der alpine Permafrost erwärmt sich anhaltend weiter. Das zeigen die neuesten Daten des Schweizer Permafrostmessnetzes Permos. Die Bedingungen 2016 haben den langjährigen Erwärmungstrend bei den Bodentemperaturen nur wenig abgeschwächt.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Absatz von Dämmstoffen gesunken

Der neue Dena-Gebäudereport stellt einen wachsenden Handlungsdruck beim Klimaschutz in Deutschland fest
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Trump-Wähler bestreiten Klimawandel

Nur jeder vierte Trump-Wähler glaubt an den menschengemachten Klimawandel, die Hälfte will aber Ökoenergien stärker berücksichtigen, zeigt eine Umfrage
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

60 Tage Klimaschutz

US-Präsident Donald Trump macht seine Drohung wahr. Er ist dabei, alle möglichen Regeln für die fossile Wirtschaft abzuschaffen, die unter seinem Vorgänger Barack Obama erst eingeführt wurden. Bei seinem Anti-Klimaschutz hilft ihm ein fast vergessenes Gesetz, das so gut wie nie angewendet wird.Von Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Was bedeutet eigentlich «vorindustriell»?

Angaben über den Klimawandel beziehen sich oft auf die vorindustrielle Zeit. Jetzt wenden Forscher strenge Kriterien an, um diesen Zeitraum zu definieren.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimawandel: Was bedeutet eigentlich «vorindustriell»?

Angaben über den Klimawandel beziehen sich oft auf die vorindustrielle Zeit. Jetzt wenden Forscher strenge Kriterien an, um diesen Zeitraum zu definieren.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Fidschi steckt Agenda für Bonn ab

Der Gastgeber der nächsten UN-Klimakonferenz will einen Schwerpunkt auf die Anpassung an den Klimawandel und die Kontrolle des Klimaschutzes legen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

"Klimaschutz muss sichtbar werden"

Seit wenigen Monaten gibt es den Bundesverband Klimaschutz. Er vertritt die jüngste Berufsgruppe Deutschlands: Die kommunalen Klimaschutzmanager. Für die vielleicht wichtigste Aufgabe der nächsten Jahrzehnte gibt es allerdings nur prekäre Beschäftigungsverhältnisse und wenig Anerkennung, sagt der erste Vorsitzende des Verbandes, Daniel Willeke.Interview: Susanne Götze
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Finanzierung von Massnahmen gegen den Klimawandel: Frankreich lanciert riesigen «Green Bond»

Zwar wurde Frankreich in seiner Ambition, der erste staatliche Emittent von «Green Bonds» zu sein, noch überholt. Das nun emittierte Papier schlägt jedoch alles bisher Dagewesene.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimawandel schwächt Europas Wirtschaft

Seit den achtziger Jahren haben klimabedingte Extremwetter-Ereignisse in Europa Schäden von mehr als 400 Milliarden Euro verursacht, schreibt die Europäische Umweltagentur in einem Bericht. Am stärksten betroffen sei der Mittelmeerraum. Die höchste Schadenssumme entfällt allerdings auf Deutschland.Aus Frankfurt am Main Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Biomasse-Branche macht sich Mut

Mehr Klimaschutz im Verkehr? Strenge Emissionsgrenzen in der EU? Nur her damit, ruft die Biomasse-Branche beim zweitägigen Fachkongress "Kraftstoffe der Zukunft" in Berlin. Erst einmal müssen die Fachverbände aber dafür Sorge tragen, dass die Unternehmen in der Zukunft ankommen. Aus Berlin Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Forscher zeichnen dramatischen Hangrutsch im Aletschgebiet nach

Ein Hang am Aletschgletscher ist durch den Rückzug des Gletschers dramatisch ins Rutschen geraten. Der Hang, die Moosfluh, bewege sich inzwischen mit 30 Zentimetern im Jahr Richtung Tal.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimawandel: Forscher zeichnen dramatischen Hangrutsch im Aletschgebiet nach

Ein Hang am Aletschgletscher ist durch den Rückzug des Gletschers dramatisch ins Rutschen geraten. Der Hang, die Moosfluh, bewege sich inzwischen mit 30 Zentimetern im Jahr Richtung Tal.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Klimawandel: Forscher warnen vor Kollaps des Golfstroms

Der Golfstrom hört auf zu fließen, Europa erfriert - dieses Horrorszenario galt längst als widerlegt. Doch nun erkennen Klimaforscher eine Gefahr, die sie bislang übersehen haben.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Newsfeed
Inhalt abgleichen