Skip to Content

Klimawandel

Ursachen, Folgen und Gegenmassnahmen zur globalen Erwärmung

Energieverbrauch als Schlüssel zur Lösung der Klimaerwärmung

Bis heute wurde jede Nachfrage nach Energie automatisch befriedigt. Wer bereit war, entsprechend zu bezahlen, bekam jede beliebige Menge Energie geliefert. Diese Politik führte zu einem ständig steigenden Energiekonsum und zu den Werten wie in Tabelle 1 dargestellt. Niemand hat in diesem System ein Interesse an einem gemässigten Energiekonsum. Im Gegenteil: Alle kommerziellen Interessen sprechen klar für eine Zunahme des Energieverbrauchs. Dies führte denn auch dazu, dass das seit mehr als 20 Jahren bekannte Problem des Klimawandels bis vor kurzem ignoriert oder geleugnet wurde.

Nun ist eine Umkehr in der Energiepolitik notwendig: Wir müssen die natürlichen Ressourcen auf der Erde nach den Kriterien der Nachhaltigkeit bewirtschaften. Die Nachfrage an Energie muss sich nach dem Angebot an erneuerbarer Energie richten. Nur auf diese Art und Weise ist ein nachhaltiger Lebensstil - und damit ein langfristiges Überleben der Menschheit - überhaupt möglich.

Sonnenaktivität ist nicht für die Klimaerwärmung verantwortlich

Nun hat eine weitere Studie bestätigt, dass die Sonneneinstrahlung unmöglich die Ursache für die Klimaerwärmung sein kann. Publiziert wurde die Studie in den renommierten «Proceedings of the Royal Society». Die Aussagen sind eindeutig: Der deutliche Anstieg der Erderwärmung «kann nicht mit den Schwankungen der Sonnenaktivität erklärt werden». Der Brite Mike Lockwood vom Rutherford Appleton Laboratory in Oxfordshire und der Schweizer Claus Fröhlich vom Weltstrahlungszentrum in Davos haben Satellitendaten der Sonnenstrahlung und die kosmische Strahlung an der Erdoberfläche der letzten dreissig Jahre ausgewertet. Das Resultat: Die Sonnenaktivität hat seit 1985 nicht zugenommen.

Neues zum Klimawandel (Klimaerwärmung)

Neuigkeiten von anderen Websites zum Thema Klimawandel. Diese Informationen werden automatisch zusammengestellt.

Verbände geben Hendricks einen Korb

Die vier wichtigsten deutschen Umweltverbände BUND, Greenpeace, Nabu und WWF sagen ihre Teilnahme an der morgigen Anhörung zum Klimaschutzplan 2050 ab
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Blauäuiger Klimaschutz fliegt nicht mehr

Fast 20 Jahre nach dem Kyoto-Protokoll will sich der Luftverkehr endlich zu mehr Klimaschutz verpflichten. Wie das aussehen soll, wird ab morgen in Montreal auf der Vollversammlung der Weltluftfahrtorganisation ICAO verhandelt. Klar ist schon jetzt, dass die Branche am Stichwort Dekarbonisierung nicht mehr vorbeikommt. Von Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Bundestag gießt Paris-Gesetz

Der Bundestag hat seinen Teil zur Ratifizierung des Pariser Klimavertrags getan. Einstimmig votierten die Abgeordneten für das entsprechende Gesetz – das morgen schon in den Bundesrat geht. Die Regierung lobt sich für die Ratifizierung im Schnelldurchlauf. In den Reden wird deutlich: Langsam wird ihr klar, dass andere Länder im Klimaschutz längst die Vorreiterrolle übernommen haben.Aus Berlin Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Mitflugbörsen: Im Privatjet nach Kirchheim-Teck für 116 Euro

Die Sharing Economy erobert die Luftfahrt: Auf Börsen wie wingly.io oder flyt.club bieten Hobbyflieger freie Plätze an. Klimaschützer sind alarmiert.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Folgen des Klimawandels: August stellt Hitzerekord auf

Das Jahr 2016 hat gute Chancen, als das bisher wärmste Jahr in die Statistik einzugehen: Mit einer Durchschnittstemperatur von 16,52 Grad Celsius war der August so warm wie nie seit Messbeginn.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Wirtschaft schießt auf Klimaschutzplan

Schon bevor der "Klimaschutzplan 2050" der Bundesumweltministerin in die Ressortabstimmung ging, hatten Kanzleramt und Wirtschaftsministerium ordentlich am Text gesägt. Noch nicht genug, finden Lobbyverbände der Wirtschaft, die mit einem gemeinsamen Positionspapier gegen den Plan zu Felde ziehen.Von Sandra Kirchner
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Kartoffeln als Klimaschützer

Eigenes Gemüse im nahen Garten zu ziehen liegt im Trend – das Geerntete kann man mit zusätzlichem Vergnügen verzehren, wenn man dazu die Studie von Professer David Cleveland liest. Man tut nicht nur was für gesundes Grün, sondern auch etwas für den Klimaschutz.Eine Kolumne von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

G20-Staaten müssen CO₂ bepreisen

Langfristiger Klimaschutz lebt von einem "Mix" an Instrumenten: Grenzwerte, Verbote und Planungsvorgaben. Solange die Preise aber nicht annähernd die ökologische Wahrheit sagen, wird es schwierig, die etablierten fossilen Technologien und Prozesse aus dem Markt zu drängen. Unter den G20-Staaten abgestimmte CO2-Mindestpreise wären ein guter Anfang.Ein Standpunkt von Christoph Bals und Gerrit Hansen, Germanwatch
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Eisfläche in der Arktis auf zweitniedrigsten Wert gesunken


Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimaerwärmung: Grönland erlebt wärmsten Sommer seit Messbeginn

Die Durchschnittstemperaturen in Grönland haben in diesem Sommer nach einem ausserordentlich frühen Einsetzen der Eisschmelze Rekordwerte erreicht. Eine 95 Quadratkilometer grosse Eisscholle hat sich abgelöst.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Mehr Wachstum und ein besseres Klima: Wirtschaft und Klimaschutz schliessen sich nicht aus

Wachstum oder Klimaschutz? Ein falsches Dilemma, meinte der Ex-Präsident Mexikos am Schweizer Energie- und Klimagipfel. Bundespräsident Schneider-Ammann plädierte für unternehmerischen Freiraum.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Mehr Wachstum und ein besseres Klima: Wirtschaft und Klimaschutz schliessen sich nicht aus

Wachstum oder Klimaschutz? Ein falsches Dilemma, meinte der Ex-Präsident Mexikos am Schweizer Energie- und Klimagipfel. Bundespräsident Schneider-Ammann plädierte für unternehmerischen Freiraum.
Weiterlesen [NZZ Wirtschaft]

Klimawandel kümmert Börsen nicht: Wenn die Anreize fehlen

Die Auswirkungen des Klimawandels sind offensichtlich, doch die Börsen kümmert das nicht. Ein neues Projekt versucht nun die Chefs grosser Konzerne für die Gefahren zu sensibilisieren.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

UN-Klimabüro wendet sich an Bürger

Privatpersonen sollen sich auf einem neuen Online-Portal zum Klimaschutz verpflichten
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

UN-Klimabüro wendet sich an Bürger

Privatpersonen sollen sich auf einem neuen Online-Portal zum Klimaschutz verpflichten
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Lateinamerika Vorreiter bei Klimagesetzen

13 Länder in Mittel- und Südamerika haben Klimaschutz bereits gesetzlich verankert oder sind derzeit dabei
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Lateinamerika Vorreiter bei Klimagesetzen

13 Länder in Mittel- und Südamerika haben Klimaschutz bereits gesetzlich verankert oder sind derzeit dabei
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Atomare Sklerose

Die Kraftwerksbetreiber werben damit, dass Atomkraft das Klima schützt. Dass AKWs eine relativ gute Klimabilanz haben, stimmt. Allerdings haben Forscher jetzt herausgefunden, dass das Festhalten an der Atomkraft Länder wie Großbritannien und Frankreich trotzdem vom Klimaschutz abhält. Eine Kolumne von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Hendricks fordert stärkeres Ministerium

Beim Entwurf des Klimaschutzplans 2050 musste Umweltministerin Barbara Hendricks gerade einiges an Federn lassen. Nun legt sie mit dem Umweltprogramm 2030 ein weiteres ambitioniertes Papier vor – und fordert mehr Zuständigkeiten für ihr Ministerium.Aus Berlin Verena Kern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaschutz soll auf die Wahl-Agenda

Ein Jahr vor der Bundestagswahl veröffentlicht die Klima-Allianz heute ein "Klima-Manifest", um den Klimaschutz auf die Agenda des noch nicht begonnenen Wahlkampfs zu heben. Ihre politischen Hoffnungen für die aktuelle Legislaturperiode haben die Klimaschützer augenscheinlich aufgegeben.Von Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaplan 2050 nur noch zur "Orientierung"

Unkonkret, verwässert, ohne Substanz: Die Kritik am neuen Entwurf des Klimaschutzplans 2050 ist groß. Nachdem der Entwurf in den vergangenen Wochen durchs Kanzleramt ging, sind nun sämtliche Ziele für Verkehr, Landwirtschaft oder Gebäude gestrichen worden. Stattdessen will sich die Regierung den Weg offenhalten, wie man zu einer treibhausgasneutralen Wirtschaft gelangt.Aus Berlin Susanne Schwarz und Susanne Götze
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

SPD brieft Altmaier zu Klimaschutzplan

Der Streit um den umstrittenen Klimaschutzplan 2050 verschärft sich: Führende SPD-Abgeordnete verlangen von Kanzlerin Merkel und Kanzleramtschef Altmaier, den Plan ihrer Parteikollegin und Umweltministerin Hendricks nicht weiter zu verzögern. Auch die Umweltverbände machen Druck: Angesichts der Zusagen von Paris müsse der Klimaplan wesentlich ehergeiziger ausfallen.Von Jens Moggert und Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Der Klimawandel ist das einfachste Problem

Die Ziele des G20-Gipfels sind klar: Die Treibhausgasemissionen sollen sinken, das Wirtschaftswachstum soll steigen. Wie das gehen soll, wissen die G20-Länder aber nur beim Klimaschutz. Wachstumsfördernde Strukturreformen treffen hingegen auf große Widerstände.Aus Chiang Mai (Thailand) Christian Mihatsch
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

«Endlich entschlossen, unseren Planeten zu retten»

Die USA und China geben grünes Licht für die Umsetzung des Klimaschutzabkommens. Die Staatengemeinschaft verpflichtet sich, die Erderwärmung auf möglichst 1,5 Grad zu begrenzen.
Weiterlesen [Tagi - Ausland]

«Endlich entschlossen, unseren Planeten zu retten»

Die USA und China geben grünes Licht für die Umsetzung des Klimaschutzabkommens. Die Staatengemeinschaft verpflichtet sich, die Erderwärmung auf möglichst 1,5 Grad zu begrenzen.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Vor G20-Gipfel: China und USA ratifizieren Pariser Klimaabkommen

Historische Entscheidung: China wird sich dem Klimaschutzabkommen der Uno anschließen, genauso wie die USA. Zusammen sind sie für 40 Prozent des globalen Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes verantwortlich.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Vor G20-Gipfel: China und USA ratifizieren Pariser Klimaabkommen

Historische Entscheidung: China wird sich dem Klimaschutzabkommen der Uno anschließen, genauso wie die USA. Zusammen sind sie für 40 Prozent des globalen Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes verantwortlich.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

China und USA ratifizieren Paris-Abkommen

Durchbruch für den internationalen Klimaschutz: Im chinesischen Hangzhou haben Chinas Staatspräsident Xi und US-Präsident Obama die Ratifizierungsurkunden des Paris-Abkommens an UN-Generalsekretär Ban übergeben. Gemeinsam sind die beiden Staaten für fast 40 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Der Vertrag könnte damit noch dieses Jahr in Kraft treten.Von Sandra Kirchner
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Umwelt: Die wahren Krisenherde des Klimawandels

Für Umweltprobleme wird gerne die Erderwärmung verantwortlich gemacht - oftmals eine voreilige Behauptung. Eine Karte zeigt, an welchen Orten der Klimawandel bereits tatsächlich für gravierende Probleme sorgt.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Umwelt: Die wahren Krisenherde des Klimawandels

Für Umweltprobleme wird gern die Erderwärmung verantwortlich gemacht - oftmals eine voreilige Behauptung. Eine Karte zeigt, an welchen Orten der Klimawandel bereits tatsächlich für gravierende Probleme sorgt.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Klimaschutz: Regierungsberater schlagen höhere Steuern für Milch und Fleisch vor

Klimaschutz durch höhere Mehrwertsteuer: Für Fleisch, Wurst, Milch und andere tierische Produkte soll der Satz von 19 Prozent gelten. Das legen Berater der Bundesregierung nahe.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Macht China die G20 grüner?

Als Gastgeber des bevorstehenden G20-Gipfels hat China Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung auf die Tagesordnung gesetzt. Der größte CO2-Emittent der Welt ist inzwischen Vorreiter beim Ausbau der Erneuerbaren, bei Emissionshandel und "Green Finance". Doch das kann nur ein Anfang sein. Die anderen Staaten sollten Chinas Vorschläge aufgreifen und weiterentwickeln.Ein Standpunkt von Bai Yunwen, Greenovation Hub, und Lutz Weischer, Germanwatch
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

G20: Klimaschutz dringend gesucht

Am kommenden Wochenende treffen sich die G20-Staaten in China. In Sachen Klimaschutz sind die Erwartungen an den Gipfel gewaltig. Die beiden Großemittenten USA und China haben die Ratifizierung des Paris-Abkommens in Aussicht gestellt – vielleicht sogar dieser Tage. Das kann nur der erste Schritt sein, sagen Umweltverbände, Investoren und Bürgermeister.Von Verena Kern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

"Bio-CCS" – Wunderwaffe gegen CO₂

Die Kohleausstieg wird verzögert, der Klimaschutzplan verwässert, doch wenigstens fordert hierzulande noch niemand, den Klimaschutz aufzugeben. Die schlechte Nachricht ist: Technologien für "negative Emissionen" haben wieder Konjunktur. Der Weltklimarat steht vor der Entscheidung: Ja zu BECCS und Geo-Engineering?Ein Standpunkt von Ann Kathrin Schneider, BUND
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

In Polen wird an Klimaschutz gedacht

Polen gilt als notorisch kohlefreundlich und hält wenig von den Klimaschutzambitionen der EU. Doch es gibt auch andere Stimmen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Vernehmlassung zur Klimapolitik: Verstärkter Kampf gegen Klimawandel

Der Bundesrat will den Ausstoss von Treibhausgasen bis 2030 gegenüber 1990 halbieren. Zu den Massnahmen gehört eine höhere CO2-Abgabe auf Brennstoffen. Werden die Ziele nicht erreicht, könnte der Bundesrat für Neubauten fossile Heizungen verbieten.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Vernehmlassung zur Klimapolitik: Verstärkter Kampf gegen Klimawandel

Der Bundesrat will den Ausstoss von Treibhausgasen bis 2030 gegenüber 1990 halbieren. Zu den Massnahmen gehört eine höhere CO2-Abgabe auf Brennstoffen. Werden die Ziele nicht erreicht, könnte der Bundesrat für Neubauten fossile Heizungen verbieten.
Weiterlesen [NZZ Schweiz]

Klimawandel: Den USA wird heiß und kalt

Starke Unterschiede im Atmosphärendruck führen zu Wärme- und Kälteextremen in nordamerikanischen Wintern – sogar gleichzeitig
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel verstärkt Heuschnupfen

Das Unkraut Ambrosia, gegen das viele allergisch sind, wird sich durch den Klimawandel weiter verbreiten
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel fordert Handelspolitik heraus

Studie: Die negativen Auswirkungen der Erderwärmung auf landwirtschaftliche Erträge können mit einer flexibleren Handelspolitik abgemildert werden
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Newsfeed
Inhalt abgleichen