Skip to Content

Klimawandel

Ursachen, Folgen und Gegenmassnahmen zur globalen Erwärmung

Energieverbrauch als Schlüssel zur Lösung der Klimaerwärmung

Bis heute wurde jede Nachfrage nach Energie automatisch befriedigt. Wer bereit war, entsprechend zu bezahlen, bekam jede beliebige Menge Energie geliefert. Diese Politik führte zu einem ständig steigenden Energiekonsum und zu den Werten wie in Tabelle 1 dargestellt. Niemand hat in diesem System ein Interesse an einem gemässigten Energiekonsum. Im Gegenteil: Alle kommerziellen Interessen sprechen klar für eine Zunahme des Energieverbrauchs. Dies führte denn auch dazu, dass das seit mehr als 20 Jahren bekannte Problem des Klimawandels bis vor kurzem ignoriert oder geleugnet wurde.

Nun ist eine Umkehr in der Energiepolitik notwendig: Wir müssen die natürlichen Ressourcen auf der Erde nach den Kriterien der Nachhaltigkeit bewirtschaften. Die Nachfrage an Energie muss sich nach dem Angebot an erneuerbarer Energie richten. Nur auf diese Art und Weise ist ein nachhaltiger Lebensstil - und damit ein langfristiges Überleben der Menschheit - überhaupt möglich.

Sonnenaktivität ist nicht für die Klimaerwärmung verantwortlich

Nun hat eine weitere Studie bestätigt, dass die Sonneneinstrahlung unmöglich die Ursache für die Klimaerwärmung sein kann. Publiziert wurde die Studie in den renommierten «Proceedings of the Royal Society». Die Aussagen sind eindeutig: Der deutliche Anstieg der Erderwärmung «kann nicht mit den Schwankungen der Sonnenaktivität erklärt werden». Der Brite Mike Lockwood vom Rutherford Appleton Laboratory in Oxfordshire und der Schweizer Claus Fröhlich vom Weltstrahlungszentrum in Davos haben Satellitendaten der Sonnenstrahlung und die kosmische Strahlung an der Erdoberfläche der letzten dreissig Jahre ausgewertet. Das Resultat: Die Sonnenaktivität hat seit 1985 nicht zugenommen.

Neues zum Klimawandel (Klimaerwärmung)

Neuigkeiten von anderen Websites zum Thema Klimawandel. Diese Informationen werden automatisch zusammengestellt.

Kommunen fordern EU-Plan für Klimagelder

Das Klima-Bündnis europäischer Städte will Entwicklungsländer beim Klimaschutz stärker unterstützen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Umweltbundesamt: Klimawandel wird in Deutschland immer deutlicher

Bodenerosion, Sturmfluten und Mücken, die Malaria übertragen: Die Folgen des Klimawandels nehmen laut Bericht des Umweltbundesamts auch hierzulande zu.
Weiterlesen [Die Zeit - Nachrichten]

Folgen des Klimawandels: Bisher stabiles Inlandeis der Antarktis schmilzt

Der Klimawandel wirkt sich laut einer Studie auch auf das Inlandeis der Antarktis aus. Bisher galten die Gletscher dort als stabil.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Folgen des Klimawandels: Bisher stabiles Inlandeis der Antarktis schmilzt

Der Klimawandel wirkt sich laut einer Studie auch auf das Inlandeis der Antarktis aus. Bisher galten die Gletscher dort als stabil.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Die Schiedsrichter des Emissionshandels

Der Emissionshandel ist das wichtigste Klimaschutz-Instrument der EU, um seine Umsetzung kümmert sich in Deutschland die DEHSt, die Deutsche Emissionshandelsstelle. Aber was macht die eigentlich? "Auf jeden Fall nicht mit Emissionen handeln", sagt der Abteilungsleiter. Ein Ortsbesuch.Aus Berlin Nick Reimer
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaschutz: Der Pariser Klimagipfel wird scheitern

Ein ehrgeiziger Klimavertrag wird immer unwahrscheinlicher. Aber es gibt eine Alternative: Staaten schließen sich zu Klimaclubs zusammen und verhängen Handelssanktionen.
Weiterlesen [Die Zeit - Nachrichten]

Klimawandel frisst seine Verursacher

Anhaltende Dürren im Westen der USA werden es vor allem der fossilen Stromversorgung schwer machen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Merkel verspricht neue Milliarden für Entwicklungsländer

Von zwei auf vier Milliarden Euro will die Kanzlerin die Finanzhilfen gegen den Klimawandel erhöhen. Im Dezember will sie auf der UN-Konferenz ein Abkommen erreichen.
Weiterlesen [Die Zeit - Nachrichten]

Ein neues Klimaziel für 2050

Petersberger Klimadialog: Angela Merkel verdoppelt die Finanzzusagen und bringt ein neues Klimaziel ins Spiel. EU-Energiekommissar Arias Cañete fordert eine Überprüfung der weltweiten Klimaschutzbemühungen alle fünf Jahre. Und Frankreichs Präsident Hollande will ein Treffen der Staatschefs am Rande der UN-Vollversammlung im September.Aus Berlin Nick Reimer
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Ein neues Klimaziel für 2050

Petersberger Klimadialog: Angela Merkel verdoppelt die Finanzzusagen und bringt ein neues Klimaziel ins Spiel. EU-Energiekommissar Arias Cañete fordert eine Überprüfung der weltweiten Klimaschutzbemühungen alle fünf Jahre. Und Frankreichs Präsident Hollande will ein Treffen der Staatschefs am Rande der UN-Vollversammlung im September.Aus Berlin Nick Reimer
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaschutz: Was Deutschland jetzt tun muss

Ob auf dem Petersberger Klimadialog in Berlin oder dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau: Klimaschutz ist wieder Thema. Drei Forderungen an ein ehrgeiziges Klimaschutzabkommen
Weiterlesen [Die Zeit - Nachrichten]

Tschechien will mehr Atomstrom

Regierung in Prag beschließt Energiepaket: Klimaschutz soll durch Substitution der Kohle vorangebracht werden
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Kein Wort der Kanzlerin zur Klima-Abgabe

Kurz vor dem "Petersberger Klimadialog" in Berlin nutzt Bundeskanzlerin Merkel ihren wöchentlichen Podcast, um für anspruchsvolle Ziele beim Paris-Gipfel zu werben. Klimaschützer verlangen, die viel zu schwachen Reduktions-Verpflichtungen anzuheben, und rufen zu Aktionen wie einem Flashmob auf. Aus Berlin Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Rumoren bei Verdi gegen den Kohle-Kurs

Seit' an Seit' mit der Kohlegewerkschaft IG BCE demonstrierte die große Dienstleistungsgewerkschaft Verdi gegen die Klimaschutzabgabe von Wirtschaftsminister Gabriel. Verdi-Chef Bsirske sieht unbeirrt 100.000 Arbeitsplätze gefährdet. Gegen diesen Kurs wächst offenbar auch innerhalb der Organisation der Widerstand. Von Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Unternehmen loben Gabriels Klimaabgabe

Klimaschutz liege im Eigeninteresse der deutschen Wirtschaft, meint die Zwei-Grad-Stiftung
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Notbremse bei der Kohle

Schneller aus der Kohle aussteigen, als es Wirtschafts­minister Gabriel mit seinem Klimaschutz­beitrag anstrebt? Das geht, sagte eine neue Studie: Die Hälfte der Braunkohle­kraftwerke und jedes fünfte Steinkohle­kraftwerk könnten vom Netz, ohne dass Blackouts drohen.Ein Kommentar von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Delhi will FKW-Emissionen reduzieren

Darf man den Klimaschutz auch mit einem Abkommen zum Schutz der Ozonschicht voranbringen? Nein, lautet bislang die Antwort aus Indien. Doch mit dieser Meinung stand Delhi zuletzt allein da – und hat nun ein Einsehen.Aus Chiang Mai (Thailand) Christian Mihatsch
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

"Polen und Ungarn wurden überstimmt"

EU-Ministerrat und Europäisches Parlament haben sich nun doch darauf geeinigt, dass die Reform des Emissionshandels schon 2019 starten soll. Der EU-Abgeordnete Bas Eickhout erklärt, wie es zu der Entscheidung gekommen ist, was sie bedeutet und wie es mit der Reform des wichtigsten Klimaschutzinstruments Europas nun weitergeht.Interview: Eva Mahnke
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Fjorde schlucken mehr Kohlenstoff als gedacht

Unterschätzte Meeresarme: Die in Fjorden gebundene Kohlenstoffmenge ist viel größer als bislang angenommen. Sie binden 18 Megatonnen pro Jahr - das sind elf Prozent des Anteils aller Meere.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Klimawandel: Fjorde schlucken mehr Kohlenstoff als gedacht

Unterschätzte Meeresarme: Die in Fjorden gebundene Kohlenstoffmenge ist viel größer als bislang angenommen. Sie binden 18 Megatonnen pro Jahr - das sind elf Prozent des Anteils aller Meere.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Vattenfall sieht Aus für Kohle nahen

Konzernchef Hall lehnt aber Klimaschutzbeitrag für ältere Kraftwerke ab
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel beschleunigt Artensterben

Meta-Studie: Pflanzen und Tiere in Südamerika, Australien und Neuseeland am stärksten gefährdet
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Die globale Erwärmung bedroht jede sechste Art

Wer sich nicht anpasst, geht unter: Heizt sich die Erde weiter auf wie bisher, droht zahlreichen Arten das Aussterben – besonders jenen ohne Ausweichmöglichkeiten.
Weiterlesen [Die Zeit - Nachrichten]

Kalifornien erhöht sein Klimaziel

Bundesstaat gibt sich die strengsten Klimaschutz-Vorgaben der USA
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Hälfte der Hitzeextreme durch Klimawandel

Der Klimawandel erhöht laut einer Studie der ETH Zürich die Häufigkeit von Extremwetter-Ereignissen ganz beträchtlich
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Wetterforschung: Klimawandel ist für das meiste Extremwetter verantwortlich

Drei von vier Hitzetagen und 18 Prozent aller Tage mit Starkregen führen Klimaforscher auf die globale Erwärmung zurück.
Weiterlesen [sueddeutsche.de]

Papst kündigt Kampf gegen Klimawandel an

Treffen mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon im Vatikan
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Zwei Grad werden nicht reichen

Der Klimawandel schreitet nicht bloß schleichend voran. Er schürt auch Extremwetter wie Hitzewellen und Starkregen. Sie werden künftig häufiger auftreten.
Weiterlesen [Die Zeit - Nachrichten]

Kohle-Streit: Tausende demonstrieren für und gegen Braunkohle

Der Streit um die Braunkohle-Kraftwerke wurde am Samstag auf der Straße geführt: In Berlin demonstrierten Gewerkschafter, im Rheinland Klimaschützer.
Weiterlesen [Die Zeit - Nachrichten]

Japan will Emissionen etwas mehr senken

Der fünftgrößte Emittent von Treibhausgasen will seine Anstrengungen zum Klimaschutz nun doch noch ein bisschen steigern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaschutzabgabe: Umweltbundesamt sieht 4700 Kohle-Jobs gefährdet 

Laut Berechnungen des Umweltbundesamts gefährden die Klimaschutzpläne von Wirtschaftsminister Gabriel rund 4700 Arbeitsplätze - die Jobverluste fielen damit deutlich geringer aus als von seinen Kritikern prognostiziert.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Schreckgespenst Kohlenstoff-Blase

Finanzmarktexperten warnen davor, dass Milliarden an Investitionen in fossile Unternehmen mit einem Mal ihren Wert verlieren könnten, wenn es zu schärferen Klimaschutz-Regeln kommt. Nun nimmt sich auch EZB-Chef Mario Draghi des Problems an.Von Eva Mahnke
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Energie-Experten springen Gabriel bei

Über 50 Wissenschaftler fordern, den geplanten Klimaschutzbeitrag konsequent durchzusetzen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel im Kraichgau

Millionen-Projekt soll auch regionale Klimavorhersagen möglich machen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Obama warnt vor Klimawandel

Ein neuer Klimavertrag kann dem US-Präsidenten zufolge die schlimmsten Auswirkungen der globalen Erwärmung verhindern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Frauen bei Klimafinanzierung außen vor

In vielen Staaten sind die Opfer von Klima- und Naturkatastrophen überwiegend weiblich. Doch die besonderen Bedürfnisse von Frauen werden bei Klimaschutz- und -anpassungsprojekten fast nie berücksichtigt. Experten fordern ein schnelles Umdenken bei den Geldgebern.Aus Denpasar (Indonesien) Amantha Perera (IPS)
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Chapeau, Gabriel!

Der Wirtschaftsminister hat die Braunkohle-Industrie mit seiner Klimaabgabe auf dem falschen Fuß erwischt. Dem durchdachten Plan können die Kohlefreunde nur wenig Substanzielles entgegensetzen. Ob es Deutschland mit dem Klimaschutz ernst meint, entscheidet sich in diesen Wochen.Eine Analyse von Benjamin von Brackel
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Dem Anschein nach ein Klimaschützer

Die neuen Geschäftszahlen haben die Erwartungen der KfW übertroffen. Einen Gewinn von 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftete die staatliche Förderbank, die sich gern als Klimaschützer inszeniert, im vergangenen Jahr. Doch einem Dossier zufolge ordnet die KfW Umwelt und Menschenrechte häufig ökonomischen Interessen unter.Von Sandra Kirchner
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel multipliziert Krisen

Der Klimawandel wird mehr und mehr zur Gefahr für die Sicherheit – und zwar nicht nur in den ohnehin als instabil geltenden Staaten. Um Krisen und Konflikte zu begrenzen, braucht es mehr Zusammenarbeit auf höchster politischer Ebene, fordern Wissenschaftler in einer Studie für die G-7-Staaten.Von Eva Mahnke
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Fast eine Milliarde aus Flugticketsteuer

Der Anstieg des Steueraufkommens setzt sich fort. Noch immer kein wirksamer Klimaschutz im Luftverkehr
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Newsfeed
Inhalt abgleichen