Skip to Content

Klimawandel

Ursachen, Folgen und Gegenmassnahmen zur globalen Erwärmung

Energieverbrauch als Schlüssel zur Lösung der Klimaerwärmung

Bis heute wurde jede Nachfrage nach Energie automatisch befriedigt. Wer bereit war, entsprechend zu bezahlen, bekam jede beliebige Menge Energie geliefert. Diese Politik führte zu einem ständig steigenden Energiekonsum und zu den Werten wie in Tabelle 1 dargestellt. Niemand hat in diesem System ein Interesse an einem gemässigten Energiekonsum. Im Gegenteil: Alle kommerziellen Interessen sprechen klar für eine Zunahme des Energieverbrauchs. Dies führte denn auch dazu, dass das seit mehr als 20 Jahren bekannte Problem des Klimawandels bis vor kurzem ignoriert oder geleugnet wurde.

Nun ist eine Umkehr in der Energiepolitik notwendig: Wir müssen die natürlichen Ressourcen auf der Erde nach den Kriterien der Nachhaltigkeit bewirtschaften. Die Nachfrage an Energie muss sich nach dem Angebot an erneuerbarer Energie richten. Nur auf diese Art und Weise ist ein nachhaltiger Lebensstil - und damit ein langfristiges Überleben der Menschheit - überhaupt möglich.

Sonnenaktivität ist nicht für die Klimaerwärmung verantwortlich

Nun hat eine weitere Studie bestätigt, dass die Sonneneinstrahlung unmöglich die Ursache für die Klimaerwärmung sein kann. Publiziert wurde die Studie in den renommierten «Proceedings of the Royal Society». Die Aussagen sind eindeutig: Der deutliche Anstieg der Erderwärmung «kann nicht mit den Schwankungen der Sonnenaktivität erklärt werden». Der Brite Mike Lockwood vom Rutherford Appleton Laboratory in Oxfordshire und der Schweizer Claus Fröhlich vom Weltstrahlungszentrum in Davos haben Satellitendaten der Sonnenstrahlung und die kosmische Strahlung an der Erdoberfläche der letzten dreissig Jahre ausgewertet. Das Resultat: Die Sonnenaktivität hat seit 1985 nicht zugenommen.

Neues zum Klimawandel (Klimaerwärmung)

Neuigkeiten von anderen Websites zum Thema Klimawandel. Diese Informationen werden automatisch zusammengestellt.

Kein Kindergeburtstag auf dem Ponyhof

"Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie. Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung: Reichen die politischen Instrumente zur CO2-Reduktion? Teil 8: Ob die Bundesregierung im Verkehrsbereich genug für den Klimaschutz getan hat, kann man nicht wirklich beantworten. Denn die Regierung hat noch gar nichts unternommen. Sie ist in den 1970ern stehen geblieben.Ein Standpunkt von Andreas Knie, Geschäftsführer des Innovationszentrums für gesellschaftlichen Wandel (InnoZ)
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: US-Konzerne helfen Obama beim Umweltschutz

Im Kongress stößt der Präsident mit seiner Umweltpolitik auf Widerstand, aus der Wirtschaft kommt jetzt Unterstützung: 13 Konzerne wollen ihre Treibhausgase reduzieren.
Weiterlesen [Die Zeit - Nachrichten]

Frankreich: Beton als "Klima-Bombe"

100 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr werden in Frankeich durch versiegelte Flächen freigesetzt – ein Fünftel der gesamten Emissionen, wie das investigative Medienportal Mediapart heute aufdeckte. Während sich das Gastland der COP 21 als großer Klimaschützer ausgibt, setzt die Regierung weiter auf Großprojekte wie neue Flughäfen, Autobahnen und TGV-Linien. Von Susanne Götze
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel gefährdet Finanzmärkte

Mindestens vier Billionen Dollar könnten private Anleger durch Folgen der Zwei-Grad-Erwärmung verlieren
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Der Text, der die Welt retten soll

Fünf Monate vor dem Weltklimagipfel in Paris liegen neue Vorschläge vor, die Teil eines neuen Klimaschutzabkommen werden solle. Greenpeace vermisst «zentrale Teile».
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Der Text, der die Welt retten soll

Fünf Monate vor dem Weltklimagipfel in Paris liegen neue Vorschläge vor, die Teil eines neuen Klimaschutzabkommen werden solle. Greenpeace vermisst «zentrale Teile».
Weiterlesen [Tagi - Vermischtes]

Hitzeperioden und Landwirtschaft: «Mehr Weinbau wegen Klimawandel»

Die Landwirte sollten sich auf vermehrte Hitze- und Trockenperioden einstellen. Das empfiehlt Agroscope, ein Forschungsinstitut des Bundes. Bereichsleiter David Dubois erwähnt im Gespräch auch Chancen.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Hitzeperioden und Landwirtschaft: «Mehr Weinbau wegen Klimawandel»

Die Landwirte sollten sich auf vermehrte Hitze- und Trockenperioden einstellen. Das empfiehlt Agroscope, ein Forschungsinstitut des Bundes. Bereichsleiter David Dubois erwähnt im Gespräch auch Chancen.
Weiterlesen [NZZ Schweiz]

US-Wahlkampf: Was der Klimawandel mit dem IS zu tun hat

Der Klimawandel habe den "Islamischen Staat" hervorgebracht, sagt Martin O'Malley, Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten. Was ist dran an der Behauptung?
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

US-Wahlkampf: Was der Klimawandel mit dem IS zu tun hat

Der Klimawandel habe den "Islamischen Staat" hervorgebracht, sagt Martin O'Malley, Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten. Was ist dran an der Behauptung?
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Ein Indiz mehr für den Klimawandel

Die momentan herrschende Hitze wird als Extremereignis angesehen. Sie gilt als weiterer Hinweis auf den durch den Menschen verursachten Klimawandel.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Ein Indiz mehr für den Klimawandel

Die momentan herrschende Hitze wird als Extremereignis angesehen. Sie gilt als weiterer Hinweis auf den durch den Menschen verursachten Klimawandel.
Weiterlesen [Tagi - Vermischtes]

Ein Indiz mehr für den Klimawandel

Die momentan herrschende Hitze wird als Extremereignis angesehen. Sie gilt als weiterer Hinweis auf den durch den Menschen verursachten Klimawandel.
Weiterlesen [Tagi - Wissen]

Klimawandel: Meere heizen sich zu schnell auf

US-Forscher warnen, der Klimawandel erwärmt die Ozeane rasant. Eine Konsequenz: Es wird stürmischer.


Weiterlesen [sueddeutsche.de]

Die Sonne schwächelt, aber der Klimawandel ist stärker

Die Sonne könnte schwach werden wie während der «Kleinen Eiszeit». Doch die Abkühlung wäre nur gering.
Weiterlesen [Tagi - Wissen]

Ohne Steuern keine Entwicklung

In New York und Paris will die internationale Staatengemeinschaft in den kommenden Monaten die Wende zu mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit beschließen. Doch woher soll das Geld für den Umbau kommen? Auf der Finanzierungskonferenz der UNO in Addis Abeba war Entwicklungshilfe nicht das große Thema, sondern – Steuern. Aus Chiang Mai Christian Mihatsch
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Die Sonne schwächelt, aber der Klimawandel ist stärker

Die Sonne könnte schwach werden wie während der «Kleinen Eiszeit». Doch die Abkühlung wäre nur gering.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Die Sonne schwächelt, aber der Klimawandel ist stärker

Die Sonne könnte schwach werden wie während der «Kleinen Eiszeit». Doch die Abkühlung wäre nur gering.
Weiterlesen [Tagi - Vermischtes]

"Wir bleiben beim nationalen Hickhack"

Die EU-Kommission hat heute offiziell ihren Entwurf zur Reform des Emissionshandels vorgelegt. Damit schenke man der Industrie weiter ihre CO2-Zertifikate, sagt Femke de Jong von der Klimaschutzorganisation Carbon Market Watch. Die Klimaziele rutschen hingegen in die Ferne. Statt ein wirksames europäisches Klimaschutzinstrument zu haben, müsse sich nun wieder jedes Land etwas Eigenes ausdenken.Interview: Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Braunkohle: RWE streicht rund tausend Jobs

RWE muss wegen der Klimaschutzpläne der Bundesregierung mehrere Braunkohleblöcke abschalten. Rund tausend Jobs fallen in den kommenden Jahren weg. Für den Energieversorger hätte es aber schlimmer kommen können.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Klimawandel "gefährlicher als Terrorismus"

Britische Regierung warnt vor den Gefahren der Erderwärmung, will aber trotzdem schneller fracken lassen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Neuseeland will nur um elf Prozent senken

Klimaschützer fordern, dass das Land sein Angebot zur Treibhausgas-Reduktion anheben muss
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Neuseeland will nur um elf Prozent senken

Klimaschützer fordern, dass das Land sein Angebot zur Treibhausgas-Reduktion anheben muss
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

"China verspricht weniger, hält mehr ein"

China will Klassenbester im Klimaschutz werden und führt einen landesweiten Emissionshandel ein, erklärt Zhu Dajian, Professor an der Tongji-Universität in Shanghai. Der Umweltökonom findet, dass China den USA bei grüner Technologie weit voraus ist. Bei den Klimaverhandlungen halte sich das Land lieber an Europa. Interview: Susanne Götze
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel macht den SBB Probleme

Die Rekordtemperaturen bringen die Bundesbahnen an ihre Grenzen: Die Infrastruktur leidet unter der Hitze. Für eine Lösung schauen die Verantwortlichen nach Italien.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Klimawandel macht den SBB Probleme

Die Rekordtemperaturen bringen die Bundesbahnen an ihre Grenzen: Die Infrastruktur leidet unter der Hitze. Für eine Lösung schauen die Verantwortlichen nach Italien.
Weiterlesen [Tagi - Vermischtes]

Klimawandel macht den SBB Probleme

Die Rekordtemperaturen bringen die Bundesbahnen an ihre Grenzen: Die Infrastruktur leidet unter der Hitze. Für eine Lösung schauen die Verantwortlichen nach Italien.
Weiterlesen [Tagi - Wirtschaft]

Klimawandel bedroht Australiens Banken

Das Geld der Finanzinstitute liegt zu großen Teilen in unterversicherten Immobilien in Küstenregionen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Hummeln unter Druck

Der Klimawandel ist die Ursache für den Rückgang der Hummeln in Europa und Nordamerika ist.


Weiterlesen [sueddeutsche.de]

Schrumpfende Verbreitungsgebiete: Klimawandel «quetscht» Hummeln ein

Einige Tierarten reagieren auf den Klimawandel, indem sie ihre Lebenszyklen oder Verbreitungsgebiete ändern. Hummeln gelingt das offenbar nicht, wie Forscher nun herausgefunden haben.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Schrumpfende Verbreitungsgebiete: Klimawandel «quetscht» Hummeln ein

Einige Tierarten reagieren auf den Klimawandel, indem sie ihre Lebenszyklen oder Verbreitungsgebiete ändern. Hummeln gelingt das offenbar nicht, wie Forscher nun herausgefunden haben.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

"Tundra ist Klimawandel-Beschleuniger"

Die Erderwärmung verändert die Vegetation in der Tundra, zeigt die internationale "Tundra-Studie". Was genau passiert und wie die Veränderungen in der Vegetationszone wiederum den Klimawandel verstärken, erklärt der Landschaftsökologe und Tundra-Kenner Martin Wilmking von der Universität Greifswald.Interview: Eva Mahnke
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Exxon weiß seit 1981 vom Klimawandel

Der Konzern hat früh geprüft, wie die Fossilwirtschaft künftig reguliert werden könnte, zeigt eine private E-Mail
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

"Im Autoland fehlt der politische Wille"

"Reicht das?" – fragt klimaretter.info in einer Debattenserie. Es geht um das 40-Prozent-Ziel der Bundesregierung: Reichen die politischen Instrumente zur CO2-Reduktion? Teil 6: Im Verkehrssektor wird überhaupt noch kein wirksamer Klimaschutz betrieben. Dabei kommen fast 20 Prozent der deutschen Treibhausgase von dort. Es ist Zeit, einige alte Zöpfe abzuschneiden.Ein Standpunkt von Johannes Lackmann, ehemaliger Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB)
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel bringt Regenrekorde

Eines von zehn Starkregen-Ereignissen der letzten 30 Jahre ist auf die Erderwärmung zurückzuführen, sagen Klimaforscher
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Malaria: Klimaerwärmung führt zu mehr Krankheitsfällen

Vor allem in Regionen mit saisonaler Malaria dürften die Fallzahlen durch die Klimaerwärmung ansteigen. Denn an diesen Orten haben die Menschen einen ungenügenden Immunschutz gegen den Malariaerreger.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Malaria: Klimaerwärmung führt zu mehr Krankheitsfällen

Vor allem in Regionen mit saisonaler Malaria dürften die Fallzahlen durch die Klimaerwärmung ansteigen. Denn an diesen Orten haben die Menschen einen ungenügenden Immunschutz gegen den Malariaerreger.
Weiterlesen [NZZ Wissenschaft]

Eine Strafe für die Pferdestärken

Hätten die Autobauer bloß keinen Klimaschutz betrieben! Dann hätten sie nämlich Klimaschutz betrieben. Wie das geht? Lesen Sie mal!Eine Kolumne von Nick Reimer
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Der Klimawandel erreicht den Kreml

Russische Unternehmen müssen künftig ihren CO2-Ausstoß erfassen. Experten gehen davon aus, dass Russland bald auch die Emissionen regulieren wird. Zwar gibt es Widerstand im Energiesektor und die Wirtschaftslage ist schwierig, ein erstes Klimaschutz-Paket haben die Ministerien aber schon vorgelegt.Aus St. Petersburg Angelina Davydova
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Nobelpreisträger mischen sich ein

Zum ersten Mal seit 60 Jahren wird das Nobelpreisträger-Treffen in Mainau politisch. Sein Anliegen: Mehr Klimaschutz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Newsfeed
Inhalt abgleichen