Skip to Content

Klimawandel

Ursachen, Folgen und Gegenmassnahmen zur globalen Erwärmung

Energieverbrauch als Schlüssel zur Lösung der Klimaerwärmung

Bis heute wurde jede Nachfrage nach Energie automatisch befriedigt. Wer bereit war, entsprechend zu bezahlen, bekam jede beliebige Menge Energie geliefert. Diese Politik führte zu einem ständig steigenden Energiekonsum und zu den Werten wie in Tabelle 1 dargestellt. Niemand hat in diesem System ein Interesse an einem gemässigten Energiekonsum. Im Gegenteil: Alle kommerziellen Interessen sprechen klar für eine Zunahme des Energieverbrauchs. Dies führte denn auch dazu, dass das seit mehr als 20 Jahren bekannte Problem des Klimawandels bis vor kurzem ignoriert oder geleugnet wurde.

Nun ist eine Umkehr in der Energiepolitik notwendig: Wir müssen die natürlichen Ressourcen auf der Erde nach den Kriterien der Nachhaltigkeit bewirtschaften. Die Nachfrage an Energie muss sich nach dem Angebot an erneuerbarer Energie richten. Nur auf diese Art und Weise ist ein nachhaltiger Lebensstil - und damit ein langfristiges Überleben der Menschheit - überhaupt möglich.

Sonnenaktivität ist nicht für die Klimaerwärmung verantwortlich

Nun hat eine weitere Studie bestätigt, dass die Sonneneinstrahlung unmöglich die Ursache für die Klimaerwärmung sein kann. Publiziert wurde die Studie in den renommierten «Proceedings of the Royal Society». Die Aussagen sind eindeutig: Der deutliche Anstieg der Erderwärmung «kann nicht mit den Schwankungen der Sonnenaktivität erklärt werden». Der Brite Mike Lockwood vom Rutherford Appleton Laboratory in Oxfordshire und der Schweizer Claus Fröhlich vom Weltstrahlungszentrum in Davos haben Satellitendaten der Sonnenstrahlung und die kosmische Strahlung an der Erdoberfläche der letzten dreissig Jahre ausgewertet. Das Resultat: Die Sonnenaktivität hat seit 1985 nicht zugenommen.

Neues zum Klimawandel (Klimaerwärmung)

Neuigkeiten von anderen Websites zum Thema Klimawandel. Diese Informationen werden automatisch zusammengestellt.

US-Staaten befolgen Clean Power Plan

Mehr als zwei Dutzend Bundesstaaten haben gegen Obamas wichtigstes Klimaschutzgesetz geklagt, folgen ihm in der Praxis aber weitgehend, zeigen neue Zahlen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Wozu noch die Grünen?

In der Opposition im Bund fordern die Bündnisgrünen den Kohleausstieg, als Regierungsmotor haben sie ihn in Stuttgart nun bis zur Jahrhundertmitte hinausgeschoben. Das Signal: Klimaschutz ist doch nicht so wichtig.Ein Kommentar von Nick Reimer
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

TTIP-Leck: Klimaschutz fällt hinten runter

 Die Umweltorganisation Greenpeace veröffentlicht ihr zugespielte TTIP-Papiere und fordert, dass die Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa abgebrochen werden. Das Abkommen sei eine Enttäuschung für den Klimaschutz und heble das europäische Vorsorgeprinzip aus. Trotz wachsender Kritik will die Bundesregierung aber weiterverhandeln.Aus Berlin Sandra Kirchner
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel lässt die Erde ergrünen

Treibhausgas-Emissionen haben die Erde unerwartet positiv verändert, haben Forscher herausgefunden. Warum das aber kein Grund zur Erleichterung ist.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Klimawandel lässt die Erde ergrünen

Treibhausgas-Emissionen haben die Erde unerwartet positiv verändert, haben Forscher herausgefunden. Warum das aber kein Grund zur Erleichterung ist.
Weiterlesen [Tagi - Wissen]

Klimaskeptiker geben sich ein Programm

Mit neuen Grundsätzen will die Alternative für Deutschland den "Irrweg" in der Klimaschutzpolitik beenden und die Energiewende stoppen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Waldschutz reduziert EU-Klimaziel

Durch geschönte Berechnungen bei Klimasenken könnte die Europäische Union bis 2030 wesentlich mehr CO2 ausstoßen, als in ihrem Klimaschutzziel steht
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaflüchtlinge sind die anderen

Schuld an der Klimakatastrophe sind die reichen Länder. Treffen wird sie jedoch vor allem arme Menschen in armen Regionen.
Weiterlesen [Tagi - Ausland]

Klimaflüchtlinge sind die anderen

Schuld an der Klimakatastrophe sind die reichen Länder. Treffen wird sie jedoch vor allem arme Menschen in armen Regionen.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Neue Koalitionen wecken Erwartungen

In drei Bundesländern wurde im März gewählt. Die Parteien-Bündnisse in Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz haben schon Koalitionsverträge vorgelegt, Baden-Württemberg soll Ende der Woche folgen. Wie halten es die neuen Regierungen mit Energiewende und Klimaschutz? Von Friederike Meier
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

175 Staaten unterzeichnen Klima-Abkommen – Rekord

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in New York haben Staatenvertreter aus aller Welt – auch der Schweiz – ihre Unterschrift unter das neue Klimaschutzabkommen gesetzt.
Weiterlesen [Tagi - Ausland]

175 Staaten unterzeichnen Klima-Abkommen – Rekord

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in New York haben Staatenvertreter aus aller Welt – auch der Schweiz – ihre Unterschrift unter das neue Klimaschutzabkommen gesetzt.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

«Solar Impulse 2»: Piccard kontaktiert Ki-moon aus dem Cockpit

Nach der Unterzeichnungszeremonie für das neue Klimaschutzabkommen hat sich Pilot Piccard aus dem «Solar Impulse 2«-Cockpit mit dem UNO-Generalsekretär unterhalten.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

«Solar Impulse 2»: Piccard kontaktiert Ki-moon aus dem Cockpit

Nach der Unterzeichnungszeremonie für das neue Klimaschutzabkommen hat sich Pilot Piccard aus dem «Solar Impulse 2«-Cockpit mit dem UNO-Generalsekretär unterhalten.
Weiterlesen [Tagi - Wissen]

Bahn verpasst sich grüne DNA

Zug fahren ist gut fürs Klima - zumindest wenn der Strom aus erneuerbaren Quellen stammt. Darum hat die Deutsche Bahn sich am Donnerstag neue Klimaschutzziele für 2020 gesetzt. Klingt gut. Was Bahn-Vorstand Ronald Pofalla in Berlin präsentierte, macht jedoch stutzig: Drei Prozent mehr Ökostrom in vier Jahren? Ambitioniert geht wohl anders.Aus Berlin Oliver Grob
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaschutz als Skandal-Gewinner

So verrückt es auch klingt: Der Klimaschutz könnte am Ende als einer der Gewinner aus den Abgas-Skandalen hervorgehen. Der betonharte Autolobbyismus hat Risse bekommen und die Kritik am sogenannten "sauberen" Diesel öffnet den Blick auf emissionsfreie Verkehrsmittel.Ein Kommentar von Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

"Ohne Druck wird das nichts"

Das heute in Berlin vorgestellte Buch "Unter 2 Grad?" analysiert den Pariser Klimavertrag mit großer Skepsis. Im Klimaschutz werde wie in keinem anderen Bereich der Unterschied zwischen dem angeblich Möglichen und dem tatsächlich Notwendigen deutlich.Aus Berlin Verena Kern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Schweden: "Weg mit dem Elend"

Am Montag präsentierte Vattenfall den tschechischen Konzern EPH als Käufer seiner deutschen Braunkohlesparte. Nur die Zustimmung der Regierung in Stockholm fehlt jetzt noch, um den Deal perfekt zu machen. Bei der Entscheidung soll es allein um ökonomische Fragen gehen, Klimaschutz spielt keine Rolle. Aus Stockholm Reinhard Wolff
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

USA: Klimawandel schadet Ihrer Gesundheit

Eine große angelegte Studie der Obama-Regierung warnt: Der Klimawandel macht krank
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: "97-Prozent-Studie" bestätigt

Eine neue Metastudie untermauert den über 90-prozentigen Konsens, dass die Erderwärmung hauptsächlich menschengemacht ist
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Grönlands Eis taut dieses Jahr besonders früh

"Wie an einem warmen Julitag": In Grönland ist es derzeit so warm wie selten, berichten Forscher. An der Westküste wurden knapp 18 Grad Celsius gemessen.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Lokale Lösungsversuche für globale Probleme: Staatsohnmacht

Viele Probleme lassen sich längst nicht mehr von einzelnen Staaten lösen: Finanzmärkte, Klimaschutz, Terrorismus - globale Ansätze müssen her. Leider erleben wir den Rückfall in nationales Denken. Ein Desaster!
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Klimawandel verschiebt Polarachse

Das Schmelzen der Gletscher verändert die Masseverteilung der Erde und lässt Pole und Polarachse wandern, zeigt eine Nasa-Studie
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaerwärmung bringt Erde ins Wanken

Eine Nasa-Studie zeigt: Das Schmelzen der Gletscher verändert die Verteilung der Erdmasse – und das hat Folgen.
Weiterlesen [Tagi - Titelseite]

Klimaerwärmung bringt Erde ins Wanken

Eine Nasa-Studie zeigt: Das Schmelzen der Gletscher verändert die Verteilung der Erdmasse – und das hat Folgen.
Weiterlesen [Tagi - Wissen]

Nasse Wolken heizen Klima auf

Studie: Wassertropfen in Wolken verstärken die globale Erwärmung 
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Mehr Weltbank-Geld für Klimaschutz

Aktionsplan: Arme Länder erhalten im Kampf gegen die globale Erwärmung mehr Mittel – bis 2020 sind 50 Prozent Erhöhung geplant
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaschutzabkommen von Paris: Ambition statt Realismus

Am 22. April wird bei der Uno das Welt-Klimaschutzabkommen unterzeichnet. Die darin formulierten Ziele haben wenig mit der Realität zu tun.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

20 Jahre nach Kyoto: Eine "erfüllte" Bilanz?

 Formal haben die Industriestaaten die Verpflichtungen des Kyoto-Protokolls erfüllt. Sie haben sogar übererfüllt – allerdings nur wegen eines historischen Zufalls. Dadurch droht das internationale Klimaschutzsystem zahnlos zu werden, wenn nicht gegengesteuert wird.Ein Standpunkt von Hans-Jochen Luhmann, Wuppertal-Institut
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Umweltverbände beklagen Straßenwut

Klima- und Umweltschützer zerreißen Dobrindts Entwurf für den Bundesverkehrswegeplan 2030 in der Luft. Sofort müsse das öffentliche Beteiligungsverfahren gestoppt werden – bis der Minister grundlegene Änderungen vorgenommen habe. Der längst überfällige Klimaschutz spielt in dem Plan nämlich kaum eine Rolle.Von Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Die Rockefellers steigen aus

Die Nachkommen des Öl-Magnaten machen Schluss mit den Fossilen und vor allem mit Exxon. Der Ölkonzern reagiert gereizt: Das Ganze sei "eine Verschwörung". Kein Wunder: Druck bekommt Exxon derzeit von allen Seiten, weil das Unternehmen seine Macht jahrelang gegen den Klimaschutz einsetzte.Eine Kolumne von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimavertrag: "Noch nicht unterschreiben!"

Ein Thinktank aus Malaysia ruft die Staatschefs von Entwicklungsländern auf, ihre Unterschrift erst nach neuen Verhandlungen unter das Paris-Abkommen zu setzen. So könne man den Industrieländern Druck machen, heißt es. Von vielen Klimaschützern kommt Kritik.Von Oliver Grob, Susanne Schwarz und Michael Bittner
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaschutz im Stile Robin Hoods

Eine CO2-Steuer, von der Arme profitieren und bei der Reiche draufzahlen, findet weltweit immer mehr Anhänger. In Deutschland wirbt dafür die "Bürgerlobby Klimaschutz".Aus Freiburg Bernward Janzing
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel: Schlimmste Korallenbleiche der Geschichte am Great Barrier-Riff

Am grössten Korallenriff der Welt in Australien sterben wegen hoher Wassertemperaturen Korallen in alarmierendem Mass ab.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Papst: Klimawandel ist Fluchtgrund

Schweizer Umweltfachstelle Oeku: Kirchen müssen selbst mehr zum Klimaschutz beitragen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel setzt Hummeln zu

Die Insektengattung kann bei steigenden Temperaturen kaum in andere Regionen ausweichen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

"Klimaschutz muss ohne Atomkraft gehen"

Naoto Kan war Japans Premierminister, als das Land die Atomkatastrophe von Fukushima erlebte. Am Donnerstag berichtete er in Berlin von seinen Erfahrungen. Für ihn ist klar: Die Technologie gehört ins Geschichtsbuch. Dass manche ihren Einsatz für den Klimaschutz fordern, ist für Kan unverständlich.Aus Berlin Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimaerwärmung: Eiszeiten fallen in Zukunft aus

Alle 100'000 Jahre erlebt die Erde eine Eiszeit. Doch wegen der Treibhausgase in der Atmosphäre wird es keine Ausbreitung der Gletscher mehr geben.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimapolitik nach 2020: Wie der Bundesrat das Pariser Abkommen umsetzen will

Der Bundesrat stimmt dem Pariser Klimaschutzabkommen zu. Bis 2030 soll die Schweiz gegenüber 1990 ihre Emissionen halbieren. Die Regierung will dazu die bisherigen Instrumente weiterführen.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Klimapolitik nach 2020: Wie der Bundesrat das Pariser Abkommen umsetzen will

Der Bundesrat stimmt dem Pariser Klimaschutzabkommen zu. Bis 2030 soll die Schweiz gegenüber 1990 ihre Emissionen halbieren. Die Regierung will dazu die bisherigen Instrumente weiterführen.
Weiterlesen [NZZ Schweiz]

Newsfeed
Inhalt abgleichen